Implantologie

Die Verbindung im Knochen

Warum Implantate?

Implantate sind eine tolle Möglichkeit bei zahnlosen Gebieten eine Verankerung von Zahnersatz herzustellen oder unter Schonung von Nachbarzähnen entstandene Lücken zu versorgen.

Gängig sind Implantate aus Titan Grad 4, welche tollen Eigenschaften für die Anlagerung von Zellen bieten. Allen Implantaten ist die knöcherne Verankerung gemeinsam, heißt – wo kein Knochen, da auch kein Implantat möglich.

In solchen Situationen kann ein primärer Knochenaufbau nötig sein.

Bei der Implantation wird anschließend mit sterilen Instrumenten das entsprechende Knochenbett vorbereitet und das Implantat eingebracht.

Gesunde Zähne und ein Implantat
Zahnimplantate

Wichtig ist die Stabilität des Implantates bei der Einbringung und die Situation 4-5 Wochen nach Eingliederung. Mitbestimmend für eine regelrechte Einheilung sind Gesundheitszustand, Mundhygienezustand, Knochenqualität und Medikation.

Wer ein Implantat bekommt, muss sich darüber im Klaren sein, dass Entzündungsprozesse am Implantat schneller zu Knochenabbau und zum drohenden Implantatverlust führen.

Hier sind die regelmäßige Kontrolle und Reinigung essenziell, um langfristig eine gesunde Situation zu erhalten.

Fragen & Antworten

Wie viel kostet ein Implantat?

Die Kosten für einen Implantat getragenen Zahnersatz summieren sich aus mehreren Positionen und ergeben die Gesamtkosten die zeitlich als auch vom Umfang her stark variieren und eng mit Patientenwunsch und klinischen Gegebenheiten verbunden sind.

Kostenfaktor Implantat

Wie lange halten Zahnimplantate?

Es gibt mehrere Faktoren, die darüber entscheiden, wie langzeitstabil das Implantat ist.

Neben der richtigen Position ist auch die anschließende Versorgung des Implantates, sowie die Hygienefähigkeit wichtig.

Da die Zahnfleischmanschette um das Implantat anders aufgebaut ist, wie an einem natürlichen Zahn, sind regelmäßige Kontrollen und Prophylaxesitzungen vom Fachpersonal wichtig, damit sich eine Entzündung um das Implantat mit Knochenverlust (Periimplantitis) gar nicht erst etablieren kann.

Seitens der Hersteller oder Fachkreisen gibt es keine Notwendigkeit, nach einer bestimmten Dauer das Implantat routinemäßig zu entfernen.

Haltbarkeit eines Implantats

Welche Materialien werden bei Zahnimplantaten benutzt?

Implantate aus Titan Grad 4 sind die am Längsten und am besten belegten Materialien.

Dabei bedienen sich die Hersteller anschließender Oberflächenbearbeitungen, die die Integration im Knochen weiter fördern sollen.

Die anschließenden Aufbauten variieren, je nach anschließender Versorgung und können sich bspw. aus einer Titanbasis mit Zirkonabutment- und krone zusammensetzen.

Unsere Partner für Implantate:

blank

blank

Zahnarztpraxis am Sonnenhügel Logo

Noch Fragen zur Implantologie?